Ralph Eid, Landschaftsarchitekt

Gerbersdorf 25
84381 Johanniskirchen
Tel 08564/91004

info@lebendige-gaerten.de

Kontakt   .   Karte

aktuelles auf Facebook google+

startseite impressum übersicht/sitemap
Logo Lebendige Gärten

Gartenplanung  .  Freiraumplanung  .  Objektplanung
Gartengestaltung  -  Planung  .  Beratung  .  Ausführung

Schwimmteich mit Erlebniswert

Schwimmteichsysteme

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl von verschiedenen Systemen im Schwimmteichbau. Die Funktionsweise ist bei allen die gleiche, wenn auch die Ergebnisse bzgl. der Wasserqualtiät mitunter recht unterschiedlich ausfallen. Vorbild ist einerseits der eigene Swimming-Pool im Garten mit sauberem, klaren Wasser, andererseits die natürlichen Gewässersysteme mit den ihnen eigenen Selbstreinigungskräften. Je nachdem, auf was man größeren Wert legt, wird der Schwerpunkt bei der Anlage auf klares, sauberes Wasser gelegt - diese Variante erfordert auch ein hohes Maß an Technik - oder aber man interessiert sich mehr für einen etwas größeren Gartenteich, in dem man ab und zu auch mal schwimmen kann - dann ist die Anlage wesentlich einfacher.

Die schönen Prospekte mit den vollmundigen Versprechungen bzgl. glasklarem Wasser halten nicht immer das, was sie versprechen. Da ein Schwimmteich auch bei aller Technik immer noch ein biologisches System ist, sollte man von vornherein nicht die gleichen Erwartungen an ihn stellen wie an ein rein technisches System, wie das bei einem Pool der Fall ist. Ein Pool ist sauber, aber steril; ein Schwimmteich ist eben nicht steril, dafür darf man aber auch nicht jeden Fremdkörper als Makel betrachten. Die Verwendung von Pflanzen bringt es mit sich, dass immer auch abgestorbene Pflanzenteile im Wasser vorhanden sind, meist in den Randbereichen. Gerade an diesen toten Substanzen bilden sich in der Regel die ersten Fadenalgen. Solange sich der Algenbesatz in Grenzen hält, ist dagegen auch gar nichts einzuwenden. Im Schwimmbereich, der sowieso frei von Pflanzen ist, werden bei einer fachgerechten Anlage und der notwendigen Pflege dagegen keine Algen zu finden sein. Auch im Bereich von Wasserspielen, Fontänen oder Quellsteinen ist mitunter ein stärkerer Algenbesatz zu verzeichnen. Die folgenden Beispiele zeigen sowohl die erste, als auch die zweite Variante. Eines muß allerdings grundsätzlich klar festgehalten werden: Ein Schwimmteich ist, wenn auch ein wichtiger, so doch bei weitem nicht der einzige Inhalt eines Gartens. Wie bei allen Einzelteilen kommt es auch hier darauf an, ob diese einzelnen Teile zusammen ein harmonisches Bild ergeben. Wenn ich einen teuren Schwimmteich (billig sind sie alle nicht) in eine große, leere Rasenfläche klotze, dann habe ich im Endeffekt auch nicht mehr als ein Wasserloch, in dem man auch schwimmen kann. Mit Gartengestaltung hat das sehr wenig zu tun. In vielen Fällen ist weniger mehr. Entscheidend bei allem, was man tut, ist das Gesamtbild. Wer nur Geld für die Minimalversion des Schwimmteiches hat und nichts mehr für das drumherum, der sollte besser die Finger davon lassen. Ich finde, man kann sein Geld auf andere Weise besser zum Fenster herauswerfen. Wenn man nur Geld für die Billigversion einer Investition hat, sollte man sich sich gut überlegen, ob das, was man dafür erhält, auch wirklich das ist, was man sich davon erwartet.

Logo Lebendige Gärten

Kontakt nächste Seite

ältere Browsergenerationen haben u.U. Probleme mit der Darstellung dieser Seite. Falls das bei Ihnen zutrifft, versuchen Sie die frühere Version dieser Seite: hier klicken für die frühere Version