Ralph Eid, Landschaftsarchitekt

Gerbersdorf 25
84381 Johanniskirchen
Tel 08564/91004

info@lebendige-gaerten.de

Kontakt   .   Karte

aktuelles auf Facebook google+

startseite impressum übersicht/sitemap
Logo Lebendige Gärten

Gartenplanung  .  Freiraumplanung  .  Objektplanung
Gartengestaltung  -  Planung  .  Beratung  .  Ausführung

Vorplatz Landratsamt Rottal-Inn
Brunnen Landratsamt Rottal-Inn
Qellstein Landratsamt Rottal-Inn

Landratsamt Rottal-Inn, Pfarrkirchen

Während es beim Garten hauptsächlich darauf ankommt, eine intime Atmosphäre zu schaffen, ist die Situation hier eher mit eimem Vorgarten vergleichbar. Der Innenhof des Landratsamtes ist in erster Linie Verkehrsraum. Die Eingänge zum Landratsamt, Gesundheitsamt und Bauamt münden auf den zentralen Platz. Ein Fussweg von der Stadtmitte zum Gartlberg bzw. den nördlichen Wohngebieten führt mitten durch. Ein Behindertenparkplatz und barrierefreie Zugänge zu den Gabäuden wurde ebenfalls integriert.

Die Funktionen müssen gewährleistet sein. Das heißt aber nicht, dass andere Inhalte nicht möglich sind. Bei der Planung der Aussenanlage wurde der Erlebnis- und Freizeitwert vielleicht noch stärker beachtet. Eine abwechslungsreiche Bepflanzung schafft weiche Strukturen, fließendes Wasser sorgt für Bewegung. Das verwendete Pflastermaterial ist ein sehr günstiges Betonpflaster mit gebrochenen Kanten. Einerseits sind mir die Strukuren, die sich aus der Verlegerichtung und den farblich kontrastierenden Streifen aus dunklem Granitpflaster ergeben, wichtiger als ein edles, aber teures Material. Zudem konnten die Kosten, die beim Pflaster eingespart wurden, in die lebendige Ausstattung gesteckt werden.

Mir liegt sehr viel daran, Übergänge fließend zu gestalten. Deshalb gibt es Randeinfassungen aus Pflasterzeilen o.ä. nur dort, wo sie zwingend erforderlich sind (d.h. wo die Ränder u.U. überfahren werden). Dort, wo sowieso nie jemand hinfahren kann, weil z.B. ein Findling im Weg liegt, oder weil Pflanzen sehr weit überhängen, verzichte ich auf diese Art doppelten Rand. Ähnliches gilt für das Wasser. Nur ein zentraler Brunnen in der Mitte des Platzes wäre mir zu langweilig. Hier quillt das Wasser aus einem Findling neben dem Haupteingang, versickert gleich wieder und kommt aus einem anderen Findling am Rand des Platzes wieder zum Vorschein. Von dort fließt es über eine flache, befahrbare Pflastermulde in den Brunnen.

Brunnen Landratsamt Rottal-Inn
Qellstein Landratsamt Rottal-Inn
Pflasterrinne Landratsamt Rottal-Inn
fließende Übergänge

Ich bin selten so richtig zufrieden mit dem, was ich geplant oder selbst angelegt habe. Auch hier würde ich heute (2014), 13 Jahre nach der Fertigstellung, manches anders machen. Mit dem Wasser und der Form des Platzes bin ich allerdings immer noch vollauf zufrieden. Vielleicht würde ich heute größere Findlinge verwenden.

Logo Lebendige Gärten

Kontakt nächste Seite

ältere Browsergenerationen haben u.U. Probleme mit der Darstellung dieser Seite. Falls das bei Ihnen zutrifft, versuchen Sie die frühere Version dieser Seite: hier klicken für die frühere Version