Ralph Eid, Landschaftsarchitekt

Gerbersdorf 25
84381 Johanniskirchen
Tel 08564/91004

info@lebendige-gaerten.de

Kontakt   .   Karte

aktuelles auf Facebook google+

startseite impressum übersicht/sitemap
Logo Lebendige Gärten

Gartenplanung  .  Freiraumplanung  .  Objektplanung
Gartengestaltung  -  Planung  .  Beratung  .  Ausführung

Stauden an der Stadthalle in Pfarrkirchen

Stadthalle Pfarrkirchen

Grünstreifen zwischen Parkplatz und Aussenterrasse. Aspektbildend sind im Mai die Strauchpfingstrosen, Euphorbien und Prärielilie, im Juni Staudenpfingstrosen, Dreiblattspiere und Storchschnabel, danach Taglilien. Im Sommer blüht das Reitgras und im Spätsommer die Vernonien. Die ebenfalls gepflanzten Herbstastern wurden von einem Pilz dahingerafft, dennoch ist die Pflanzung auch im Herbst noch ansehnlich, weil die Struktur lange erhalten bleibt.

Neben der Blüte, die zweifellos eine wichtige Attraktion ist, ist es v.a. die Dynamik, die hier bestimmend ist. Im Frühjahr ist die Fläche bis auf einige Buxbaumpflanzen und die Strauchpfingstrosen, die mitlerweile schon eine beachtliche Größe erreicht haben, leer. Der Blick reicht ungehindert über den Parkplatz bis zur Stadthalle. Nur wenige Monate später, im Juli, haben die Stauden bereits eine Höhe von fast 2 m erreicht. Wer sich jetzt auf der Aussenterrasse aufhält, ist vom Parkplatz aus nicht mehr zu sehen. Dieser schnelle Wechsel zwischen Weite, bzw. Leere und Fülle macht ein Staudenbeet, wenn es entsprechend angelegt ist, so interessant.

Staudenbeet Stadthalle Pfarrkirchen Ende April Stadthalle Pfarrkirchen mit Strauchpfingstrosen, Prärielilie und Wolfsmilch Stadthalle Pfarrkirchen mit Storchschnabel und Staudenpfingstrosen Storchschnabel und Staudenpfingstrosen Stadthalle Pfarrkirchen mit Astilben und Taglilien Stadthalle Pfarrkirchen mit Reitgras und Vernonie
Entwicklung von April bis September in chronologischer Reihenfolge

 

Eine ausführliche Darstellung finden Sie unter Grüne Impressionen/Staudenbeete

Logo Lebendige Gärten

Kontakt nächste Seite

ältere Browsergenerationen haben u.U. Probleme mit der Darstellung dieser Seite. Falls das bei Ihnen zutrifft, versuchen Sie die frühere Version dieser Seite: hier klicken für die frühere Version